Schau- und Experimentiergarten eines Landschaftsarchitekten im wunderbaren Alpenpanorama der Buckligen Welt

Ecolutionlab Lichtenegg

Das Ecolution.LAB steht für einen Ort, an dem primär das Ziel verfolgt wird die Aufmerksamkeit auf die Natur zu lenken. Es gilt die Biodiversität zu erhalten und gegebenenfalls wieder zu steigern. Dies  erfolgt mit der Schaffung von Lebensräumen und von unterschiedlichen Strukturen (das Wort Ökologie kommt aus dem griechischen und bedeutet Haus, Wohnung oder Heimat). Am Südwesthang errichtete Terrassen mit Steinmauern, Heckenstreifen aus Wildobst und lichten Baumgruppen aus regional vermehrten Gehölzen bilden sogenannte Sonnenfallen, um Schutz vor Wind Und Wetter zu ermöglichen. Dazu gesellen sich aber auch viele Zierpflanzen die das Pflanzenjäger- und Sammlerherz höher schlagen lassen und die sich im blackbox gardening Stil munter vermehren und dynamische Gartenbilder entstehen lassen. Ein spezieller `Liebesgarten´mit Duftrosen und Pflanzen, die als aphrodisierend gelten, gehört da natürlich dazu.

Weitere wichtige Themen sind `essbare Landschaft´, Bauerngarten , Nasch- und Duftpflanzen, naturnahe Wiesenpflanzungen, Regionale Pflanzen, Pfanzungen in Töpfen, Wassergärten, Klimawandelpflanzen, etc…

 

Das ökologische Handeln steht in Beziehung mit einer gesunden Ökonomie, sprich das Haushalten mit möglichst ressourcenschonenden Mitteln zB. mittels Regenwassermanagement, verwenden regionaler Materialien und Energie, arbeiten nach traditionellem Handwerk und Kunsthandwerk.

 

Es ist ein Ort wo sich Menschen treffen, die daran Interesse haben sich darüber auszutauschen, Kurse zu besuchen oder im Garten einfach glücklich und zufrieden sind.

Der Hang zum Gärtnern

Der Garten ist in Terrassen gegliedert und jedes Stockwerk ist anders gestaltet.

ganzjährig geöffnet

für Kinder interessant

Busgruppen geeignet

Hunde an der Leine erlaubt

Garten Café

Eventlocation

Der Garten als Ort der Kraft, seine wunderschöne Lage, der `Genius Loci´ im unverbaubaren Alpenpanorama am Südwesthang in 760m Seehöhe, mit Blick über die sanften Hügel der Buckligen Welt. Die Landschaft selbst ist hier ein wichtiger Teil des Gartenbildes. Ein Hanggarten mit Terrassenanlagen, besonderen Gehölzen, Stauden und Wildpflanzen. Naturnahe Wiesen, vielfältige Strukturen wie Steinmauern, Nasch- und Dufthecken, lichte Wäldchen sorgen für die Artenvielfalt. Außergewöhnlich ist die sogenannte Fernery, ein temperierten Glashaus, in dem sich ein aus 3D gedruckten Betonelementen gebildeter Canyon befindet, der subtropischen Pflanzen, insbesondere Farnen, ihren Lebensraum bietet.

Historie

Von zwei ortsansässigen Freunden wurde mir als Student an der Universität für Bodenkultur, Fachrichtung Landschaftsökologie und Landschaftsplanung, die Möglichkeit geboten, mich gärtnerisch zu verwirklichen. Seit 25 Jahren wächst der Garten, ich sammle und experimentiere mit Pflanzen und es entstand das Ecolutionlab.Lichtenegg.

Gartenplanungen, Gartenbau, Gartenpflege

Ich biete kompetente Beratung bei der Gestaltung Ihrer Außen- und Innenraumbegrünung und schaffe außergewöhnliche, künstlerische Lösungen. Jede Gestaltung wird individuell erarbeitet und ein maßgeschneidertes Konzept entwickelt.

Durch qualitativ hochwertige Arbeit realisieren wir das Planungsziel. Mein künstlerisch handwerkliches Geschick, besonders im Umgang mit Pflanzen, ermöglicht die Schaffung von besonderen Gärten.

 

Ein Garten ist niemals ein starres Werk. Wachstum und Jahreszeiten verändern laufend die Struktur. Wir steuern durch fachgerechte Pflege die Entwicklung Ihres Gartens zum Paradies.

 

www.weidlfein.com

Gartenantiquitäten

Es besteht die Möglichkeit erlesene antike Gartenaccessoires fernab von Kitsch zu kaufen.

Historische Gartenmöbel , Gartenstatuen aus Marmor und Gusseisen, Skulpturale Gießkannen für Innen und Außen vom Barock bis in die 70er Jahre, ebenso Blumentöpfe in von der Wiener Werkstätte bis Bauhaus, vom Barock bis zum Mid-century. Dazu viele Gebrauchsgegenstände meist mit floralem Bezug.

Einzigartiges Handwerk in natürlichen Materialien wie Keramik, Porzellan, Kupfer, Messing, Naturstein, etc…

Direktkontakt

Bernd Hochwartner

Tschudiweg 16

2813 Lichtenegg

Anfahrt

Öffnungszeiten

Nur gegen telefonische Voranmeldung möglich!

Besonderheiten

Wildnisgartenkunst im himmlischen Alpenpanorama mit einem Farnhaus für subtropische Pflanzen

Führungen

Führungen nach Absprache dauern ca. 2 Stunden. Gutes Schuhwerk von Vorteil

Eintritt

€ 6,00 an den Gartentagen ohne Führung
€ 8,00 mit Gruppenführung ab 10 Personen
€10,00 bei telefonischer Voranmeldung

Frei für Kinder unter 12 Jahren

Empfehlungen

Besonderheiten

Gartenhighlights

Frühjahr

schon zeitig im März zeigen sich die ersten Frühlingsgeophyten und bieten den Insekten wichtige Nahrung. Besonders schöne Austriebe bei Stauden und Gehölzen.

Sommer

Natürliche Blumenwiesen mit hoher Artenvielfalt, sogar mit Orchideen

Ein traditioneller Bauerngarten wurde neu interpretiert. Die Nutzpflanzen gedeihen üppig in Terra preta, einer biologischen Schwarzerde die mit Pflanzenkohle angereichert wurde.

Herbst

Schon immer ein Schwerpunkt in der Pflanzenauswahl waren schöne herbstfärbende Stauden und Gehölze. Die Wetterstimmungen im Garten sind zu dieser Jahreszeit besonders schön, wenn im Tal der Nebel liegt und bei uns die Sonne lacht.

Winter

Es wird durchgeblüht… besondere winterblühende Gehölze ebenso wie Rindenschmuckgehölze wie Zaubernuss, Mahonien, Tibetkirsche, Hartriegel, Birken u.a. zeigen ihre ganze Pracht. Das üppige Grün im Farnhaus steht im Kontrast mit der  zauberhaften Winterlandschaft der Buckligen Welt.

Events in unserem Garten